FC Lübbecke e.V. von 1925

Geschichte


Die sportliche Vergangenheit des Vereins ist durch viele Höhen und Tiefen geprägt. Einem Sieg gegen den Rekordmeister Bayern München, der fussballerischen Ausbildung des späteren Bundesligatorschützenkönigs Harald Nickels oder der Verpflichtung des 27-fachen Nationalspielers Rudi Gellesch von Schalke 04 stehen große wirtschaftliche Schwierigkeiten, die fast das Aus des Vereins bedeutet hätten, gegenüber.



Im Jahr 1966 schrieb der FC Lübbecke Geschichte und gründete die erste E-Jugend Mannschaft im Altkreis Lübbecke. Die engagierte Jugendarbeit trug auch bald Früchte. Zahlreiche Kreismeister und Kreispokale wurden errungen. Besonders erfolgreich sollte die A-Jugend des FCs sein. Sie spielte in der Westfalenliga und brachte den späteren Nationalspieler und Bundesligatorschützenkönig Harald Nickel hervor.



Die "goldenen Jahre" des Vereins liegen schon lange zurück, doch eins ist über die Jahre geblieben: Die große Leidenschaft und das Herz der Aktiven für diesen Verein! Nicht ohne Grund spielten nahezu alle Spieler unserer ersten Mannschaft auch in den Jugendmannschaften des Vereins. An die Erfolge vergangener Tage soll auch schon bald wieder angeknüpft werden.